SafeFlow – Automatic Systems Führt Integrierte Temperaturüberwachung Ein

Automatic Systems führt eine in seine Eingangskontrollanlagen integrierte Temperaturüberwachung und der Maskenerkennung ein. Die Lösung ermöglicht es darüber hinaus, die an einem Standort maximal zulässige Personenanzahl zu verwalten. Hierbei wird die Anzahl der autorisierten Besucher gezählt und den Benutzern dynamisch angezeigt.

Body temperature monitoring

Durch eine einzigartige, optimierte Software, die jedes seiner Produkte und Optionen für Personensperren steuert, bietet Automatic Systems neue Funktionalitäten, was zu einer ebenso einzigartigen wie effizienten Lösung führt, um die Einhaltung neuer Gesundheits- und Distanzvorschriften durchzusetzen. Diese Lösung richtet sich an alle öffentlichen und privaten Organisationen, die den Schutz ihrer Besucher und Mitarbeiter sicherstellen wollen.

Die überlegenen Fähigkeiten von Automatic Systems, den Eingang auf autorisierte Personen zu beschränken und unberechtigte Zutritte zu erkennen, sowie die Netzwerkfähigkeit werden weiter verbessert, um eine benutzerfreundliche Eingangskontrolle ohne Authentifizierung zu ermöglichen, indem die Körpertemperatur gemessen und die Verwendung von Schutzmasken bestätigt wird. Die gleichzeitige Zählung der autorisierten Benutzer, die Verwaltung der Anzahl von Personen in einem Bereich und die Anzeige des Countdown-Status der verfügbaren Kapazitäten für Benutzer auf dezentralen Bildschirmen oder an Eingängen verstärkt die Einhaltung der Gesundheitsmaßnahmen gegen Covid-19.

Diese neue, integrierte Lösung lässt sich schnell implementieren und wird für eine Reihe von Anwendungen empfohlen, darunter Regierungsgebäude, öffentliche Verwaltungen, Verkaufsräume, Fabriken, Geschäfte, Supermärkte, Gesundheitszentren, Freizeitzentren, Krankenhäuser, Toiletten, Museen, Stadien, Schwimmbäder, Konferenzräume, Schulen und Universitäten usw. sowie für alle Anwendungen, bei denen die maximale Personenanzahl in einem Bereich im Allgemeinen nicht überschritten werden darf.

Tripod temperature monitoring intergrated solutions

Diese Erkennungssysteme sind mit den meisten Personensperren von Automatic Systems kompatibel. Bevorzugte Lösungen sind unser Angebot an Sensorschleusen wie SlimLane und SmartLane sowie die kompakte Drehsperren TriLane TL1, für sehr beengte räumliche Gegebenheiten.

Eine Nachrüstung ist mit einer Produktunabhängigen Standsäule in bestehenden Anlagen möglich. Die Sensorschleusen sind bei Bedarf mit einer optionalen Flucht- und Rettungswegbaugruppe zertifiziert nach DIN EN13637, sowie mit breiten Durchgängen als barrierefreier Eingang lieferbar.

MEHR

 

 

Gewährleistungs- und Haftungsausschluss

Die Lösung von Automatic Systems (AS) für die Temperatur- Messung sind für die Erkennung von Hautoberflächentemperaturen ausgelegt, um ein schnelles erstes Screening bei der Erkennung in öffentlichen Bereichen zu erreichen. Die tatsächliche Körperkerntemperatur kann aufgrund von Messtoleranzen möglicherweise abweichen und sollte durch den Einsatz klinischer Messgeräte weiter bestätigt werden. AS-Lösungen für die Temperatur-Messung können nicht beurteilen, ob eine Person mit Covid-19 oder einer anderen Krankheit infiziert ist oder nicht.

Gesetze und Vorschriften, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Schutz personenbezogener Daten, können i) die Verwendung von Thermografiekameras und Gesichtserkennung verbieten und/oder ii) diese Verwendung von einer vorherigen Genehmigung durch Behörden oder private Einrichtungen abhängig machen und/oder iii) erfordern, dass Arbeitgeber bei der Verwendung von Thermografiekameras und Gesichtserkennungslösungen für Angestellte die arbeitsrechtlich vorgeschriebenen Verpflichtungen einhält und/oder iv) dem Betreiber eine angemessene Anzeige von Informationen für die Öffentlichkeit auferlegen.

Automatic Systems lehnt i) jegliche Gewährleistungen, Bedingungen oder andere gesetzlich implizierten Bestimmungen ab (einschließlich in Bezug auf Marktgängigkeit, zufriedenstellende Qualität oder Eignung für einen bestimmten Zweck und deren Äquivalente nach den Gesetzen einer beliebigen Gerichtsbarkeit), und ii) jegliche Haftung, Kosten und Schäden, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, die sich aus oder in Verbindung mit dem Kauf und der Verwendung von Thermografiekameras und Gesichtserkennungslösungen ergeben.